Bahnhof Limburg
Neugestaltung Bahnhofsumfeld in Limburg

Projekt:

Erneuerung Bahnhofsvorplatz und ZOB

Auftraggeber:

Stadtlinienverkehr Limburg und Rhein-Main-Verkehrsverbund

Leistungsvolumen:

Machbarkeits- und Konzeptstudie / Objektplanung Verkehrsanlagen / Ingenieurbauwerke und Freianlagen (LP 1-8) / Fachplanung Tragwerksplanung (LP 1-4,6) / Fachplanung Technische Ausrüstung (LP 1-8) / örtliche Bauüberwachung und Bauoberleitung

Leistungszeitraum:

2002-2015

Bruttobausumme:

3,9 Mio. €

Der gesamte Bereich des Bahnhofsvorplatzes sowie der westlich angrenzende Straßenzug Weiersteinstraße einschließlich der Knotenpunkte mit dem Bestandsstraßennetz wurden im Zuge eines Gesamtkonzepts zur Aufwertung des Bahnhofsquartiers neugestaltet.

Ein zentrales Element ist der um 9 unmittelbar auf dem Bahnhofsvorplatz gelegene Haltepositionen erweiterte Zentrale Omnibus-Bahnhof (ZOB). Die um eine in Sägezahnaufstellung organisierte Insel angeordneten Haltepositionen des Stadtlinienverkehrs erhielten einen großzügigen Wetterschutz in Form einer Stahlkonstruktion mit Membrandach.

Die Anlage der Bushaltestellen war unter laufendem Betrieb durchzuführen, so dass verschiedene Zwischenzustände mit provisorischen Busfahrspuren erforderlich waren.

  • JD600002
  • JD600008


<<<


Übersicht


>>>



 
 
 
 
E-Mail
Anruf
Karte
Infos
Instagram